40.000

Abgeordnete gegen Abkehr von Microsoft

Saarbrücken (dpa/lrs) – Die saarländische Regierung darf sich auch künftig in den Amtsstuben der Verwaltung auf Software des US-Herstellers Microsoft verlassen. Der Landtag wies am Mittwoch einen Antrag der Linksfraktion zurück, mit dem die Regierung zum „vordringlichen Einsatz von Open-Source-Software“ aufgefordert werden sollte. Der Abgeordnete Dennis Lander (Linke) sagte, Microsoft mache Europa zu seine „Softwarekolonie“: „Es ist höchste Zeit, dass wir aus dieser Abhängigkeit endlich aussteigen.“

Finanz- und Justizminister Peter Strobel (CDU) erklärte, das Saarland benutze im Bereich von Servern bereits häufig „offene“ Software. Bei Endgeräten würden Anwendungen oft von Bundesländern entwickelt und dann auch vom ...
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Montag

2°C - 14°C
Dienstag

3°C - 10°C
Mittwoch

5°C - 11°C
Donnerstag

5°C - 12°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!