40.000
Aus unserem Archiv

40 Jahre Weißer Ring: 1000 Bäume für Kriminalitätsopfer

Mainz/Kaiserslautern (dpa/lrs) – 40 Jahre nach ihrer Gründung sieht die Opferschutzorganisation Weißer Ring in Rheinland-Pfalz weiter Defizite bei der Unterstützung von Kriminalitätsopfern. «Die Rolle der Opfer steht längst auch im Fokus der Öffentlichkeit, aber wir sind noch lange nicht am Ziel», sagte der Landesvorsitzende Karl-Heinz Weber der Deutschen Presse-Agentur. Die Zahl der Betroffenen, die sich an den Weißen Ring gewendet haben, sei in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen. Um die Situation der Opfer noch stärker in den Blick der Öffentlichkeit zu rücken, soll in Kaiserslautern ein «Weg und Wald der Hoffnung» entstehen. Spendenfinanziert sollen 1000 Bäume gepflanzt werden und als Symbol für Auswege und Perspektiven nach dem Erleben von Gewalt stehen.

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

5°C - 17°C
Dienstag

4°C - 16°C
Mittwoch

7°C - 19°C
Donnerstag

9°C - 22°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!