40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Meldungen aus RLP
  • » 40 Jahre nach Bluttat Mordanklage gegen 69-Jährigen erhoben
  • Aus unserem Archiv
    Mainz

    40 Jahre nach Bluttat Mordanklage gegen 69-Jährigen erhoben

    Mehr als 40 Jahre nach einem tödlichen Überfall auf einen Gastwirt in Worms hat die Mainzer Staatsanwaltschaft Mordanklage gegen einen 69-Jährigen erhoben. Der Mann ist bereits wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt und sitzt in der Justizvollzugsanstalt Diez ein, wie ein Sprecher des Landgerichts am Mittwoch in Mainz mitteilte. Im nordrhein-westfälischen Hagen muss er sich seit Dienstag wegen einer weiteren Bluttat aus dem Jahr 1979 vor dem Landgericht verantworten - ebenfalls wegen Mordes.

    Oberstaatsanwalt Wolfgang Rahmer
    Oberstaatsanwalt Rahmer verhandelt Wormser Fall von 1971.
    Foto: Caroline Seidel - DPA

    Die Ermittlungen um den Wormser Fall aus dem Jahr 1971 seien wieder in Gang gekommen, nachdem sich 2009 eine Zeugin in Australien gemeldet hatte, die erst 2011 vernommen werden konnte, teilte das Gericht mit. Die Frau soll mitbekommen haben, dass ihr Vater das Tatwerkzeug für den Angeklagten beseitigt hat. Zu der Frage, warum es mit der Zeugenvernehmung bis 2011 gedauert hat, äußerten sich Staatsanwaltschaft und Landgericht nicht.

    Der Beschuldigte soll den Wormser Gastwirt von hinten angegriffen und erschlagen haben, teilte das Landgericht Mainz mit. Der Täter erbeutete Goldmünzen und Bargeld. Wegen dieses Verbrechens habe er bereits in Untersuchungshaft gesessen. Als ein Belastungszeuge seine Aussage widerrief, sei das Verfahren damals eingestellt worden.

    In Hagen soll der Mann im Januar 1979 nachts eine 18-Jährige überfallen, vergewaltigt und erwürgt haben. Auf seine Fährte kamen die Ermittler über DNA-Spuren, die nach neuen Methoden ausgewertet worden waren. Eine inzwischen 81 Jahre alte Zeugin sagte im Prozess, wie sie die grausam zugerichtete Leiche unter einem geparkten Auto gefunden hatte.

    Der Angeklagte war 1980 wegen Mordes vom Mainzer Landgericht zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Zuvor hatte er schon mehrere Jahre in Haft gesessen - fast ausschließlich wegen Gewaltdelikten. «Er ist einer der gefährlichsten Verbrecher, die es gibt», hatte Oberstaatsanwalt Wolfgang Rahmer am Rande des Prozesses in Hagen gesagt.

    dpa-Landesdienst
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 22°C
    Mittwoch

    10°C - 21°C
    Donnerstag

    13°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!