40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Der Rheinland-Pfalz-Tipp
  • » Werkstätten rund um Idar-Oberstein öffnen ihre Türen
  • Aus unserem Archiv
    Idar-Oberstein

    Werkstätten rund um Idar-Oberstein öffnen ihre Türen

    In Idar-Oberstein gibt es viele junge Schmuckgestalter, die sich der alten Tradition der Edelstein- und Schmuckbearbeitung in Idar-Oberstein verbunden fühlen und diese mit neuen Ideen pflegen. Sie haben ihre Ateliers und Werkstätten in der Region rund um Idar-Oberstein in Kleinich, Stipshausen, Sensweiler, Herrstein, Oberwörresbach, Leisel, Oberbrombach, Oberreidenbach und Meisenheim. Die meisten Werkstätten befinden sich direkt in Idar-Oberstein.

    Jeder Schmuckgestalter hat seine eigene Handschrift. Foto: Tourist-Information Idar-Oberstein
    Jeder Schmuckgestalter hat seine eigene Handschrift.
    Foto: Tourist-Information Idar-Oberstein

    Jeder Schmuckgestalter hat seine eigene Handschrift im Umgang mit den Edelsteinen und Edelmetallen entwickelt. „So wenig wie möglich, doch so viel wie nötig, um aus einem Stein ein besonderes Schmuckstück zu fertigen“ ist das Credo des Edelsteinschleifers Jürgen Müller aus Idar-Oberstein. In seinen Kreationen setzt sich der geradlinige Schliff von Lapis und Rubin in Verbindung mit geschliffenen Farbsteinen traditionell fort.

    Regina Gräber ist Edelsteingraveurmeisterin und findet großes Vergnügen daran, antike Motive und Ornamente in zeitgemäßer Form zu verarbeiten. Geboren in eine traditionsreiche Idarer Familie der Edelsteingraveure, Goldschmiede und Diamantschleifer, war es für sie selbstverständlich, in der Schmuckbranche zu arbeiten.

    Esther Ackermann findet Inspiration darin, Steinen eine neue Form zu geben und daraus Schmuck zu entwickeln. Ein Schmuckstück zu kreieren ist für sie wie eine Entdeckungsreise, die mit einem Gedanken beginnt und bis zum fertigen Schmuckstück immer wieder Veränderung erfährt.

    Kerstin Kavalirek aus Leisel fertigt Schmuckunikate aus Spitze. Die Designerin häkelt ihre Objekte zuerst in gewöhnlichem Garn, bevor diese in einem speziellen Gießverfahren in Schmuckstücke aus Edelmetall verwandelt werden.

    Die Vielfalt des Angebots der insgesamt 21 jungen Schmuckgestalter ist in einem Flyer zusammengefasst, der unter www.offene-werkstätten-idar-oberstein.de heruntergeladen werden kann. Die Werkstätten haben am Samstag, 8. April, und am Sonntag, 9. April, von 10 bis 19 Uhr geöffnet.

    Naheland-Touristik GmbH, Bahnhofstraße 37, Kirn/Nahe, Telefon 06752/137.610. Weitere Ausflugstipps gibt es im Internet unter  www.gastlandschaften.de/nahe

    Der Rheinland-Pfalz-Tipp
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    2°C - 10°C
    Sonntag

    3°C - 6°C
    Montag

    5°C - 7°C
    Dienstag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!