40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Der Rheinland-Pfalz-Tipp
  • » Eichhörnchenweg bei Gleisweiler: Flinke Sprünge im Kastanienwald
  • Aus unserem Archiv

    GleisweilerEichhörnchenweg bei Gleisweiler: Flinke Sprünge im Kastanienwald

    Schilder mit einem roten Eichhörnchen markieren den elf Kilometer langen Eichhörnchenweg bei Gleisweiler. Die flinken Eichhörnchen fühlen sich in den Kastanienwäldern rund um Gleisweiler wohl und gaben dem Wanderweg den Namen.

    Foto: PWV Gleisweiler

    Auch im Winter stehen die Chancen gut, die kleinen possierlichen Tiere zu sehen, denn Eichhörnchen halten keinen Winterschlaf. Ähnlich wie die Dachse und Braunbären halten sie Winterruhe. Allerdings stellen sie sich auf die kalten Temperaturen ein, indem sie ihre Aktivitäten einschränken und ihre in den Bäumen aus Zweigen und Blättern gebauten wasserdichten und warmen Kobel nur für rund zwei Stunden am Tag verlassen. Meist suchen sie dann ihre Nahrungsverstecke auf, in denen sie im Sommer und Herbst einen Vorrat an Nüssen, Beeren und Samen eingelagert haben.

    Der Eichhörnchenweg ist auch im Winter eine wunderschöne Wanderroute. Die Tour startet in Gleisweiler am Wanderparkplatz in der Badstraße. Nach wenigen Metern zweigt der Weg nach rechts ab und führt durch lichte Kastanienwälder den Teufelsberg hinauf. Schon bald ist an der Trifelsblickhütte die erste Einkehrmöglichkeit erreicht. Die urige Hütte des Pfälzerwald-Vereins ist samstags sowie an Sonn- und Feiertagen geöffnet. Ihren Namen trägt sie wegen des spektakulären Ausblicks zur Burg Trifels.

    Bis zur Wegespinne „Dreimärker“ verläuft die Strecke auf dem Pfälzer Weinsteig an der sonnenverwöhnten Südwestseite des Teufelsbergs. Auf diesem Abschnitt sind Holzfiguren des Schnitzers Reinhold Müller aus Gräfenhausen zu sehen. Der Weg biegt dann links in den Forstweg zur Landauer Hütte ab. Sie ist ebenfalls samstags sowie an Sonn- und Feiertagen geöffnet. Wer die Tour verlängern möchte, kann noch eine Runde um den Orensfelsen drehen. Zurück führt der Weg von der Landauer Hütte bergab ins Hainbachtal und zurück zum Startpunkt in Gleisweiler.

    Infos: Pfalz-Touristik, Neustadt an der Weinstraße, Telefon 06321/391 60. Weitere Ausflugstipps gibt es im Internet unter www. gastlandschaften.de/pfalz

    Der Rheinland-Pfalz-Tipp
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    8°C - 18°C
    Donnerstag

    9°C - 20°C
    Freitag

    10°C - 20°C
    Samstag

    11°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!