40.000

HorhausenAuf dem Westerwaldsteig unterwegs: Vom Mistbeet des Bistums in die Lahrer Herrlichkeit

Das „Mistbeet des Bistums Trier“ ist ein ehrenvoller Beiname des Westerwaldortes Horhausen zwischen Altenkirchen und Neuwied, weil von dort Geistliche und Ordensleute stammen, die in der Kirchengeschichte von sich reden machten. Mit offenen Armen empfängt Joseph Kardinal Höffner, Professor für Pastoraltheologie und christliche Soziallehre, als Denkmal vor der Horhausener Kirche seine Betrachter.

Bis zu seinem Tod 1987 war der 1906 in Horhausen geborene Kirchenmann der einzige lebende Deutsche, der viermal promovierte: Dr. phil., Dr. rer. pol. und zweimal Dr. theol. Schon darauf ...
Lesezeit für diesen Artikel (702 Wörter): 3 Minuten, 03 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Der Rheinland-Pfalz-Tipp
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Sonntag

0°C - 14°C
Montag

4°C - 12°C
Dienstag

4°C - 11°C
Mittwoch

6°C - 11°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!