Pressemitteilung der Polizeiinspektion Linz am Rhein vom 11.09.-13.09.2020

Linz am Rhein (ots). 1. Führen eines KFZ unter Einfluss von Betäubungsmitteln Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurden am Freitag um die Mittagszeit bei einem Fahrzeugführer in Vettelschoß drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt.

Polizeidirektion Neuwied/Rhein (ots)Lesezeit: 1 Minuten

Ein Drogen Vortest reagierte positiv auf die Stoffgruppe THC (Cannabis). Dem PKW Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

2. Trunkenheitsfahrt

Am Samstag kam es in den frühen Morgenstunden zu einer Trunkenheitsfahrt in Richtung NRW. Die eingesetzten Beamten konnten den PKW kurz vor der Landesgrenze stoppen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 1,2. Beim Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

3. Führen eines KFZ unter Einfluss von Betäubungsmitteln

Am 12.09.2020 wurden um die Nachmittagszeit bei einem Fahrzeugführer in Vettelschoß drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Der PKW Fahrer stand unter dem Einfluss von Amphetamin. Es wurde im Anschluss eine Blutprobe bei dem Fahrzeugführer entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

4. Sachbeschädigung an KFZ

Am Sonntag kam es in den frühen Morgenstunden in der Hauptstraße in Rheinbrohl zu einer Sachbeschädigung an einem parkenden PKW. Durch einen 40cm großen Stein wurden die Windschutzscheibe und die Motorhaube des PKW beschädigt. Weitere Hinweise liegen nicht vor.

Zeugenhinweise bitte an die Polizeiinspektion Linz am Rhein unter der Rufnummer 026644-9430.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Linz am Rhein

Telefon: 02644-9430
www.polizei.rlp.de/pd.neuwied

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell