Remagen

Pressemeldung der Polizeiinspektion Remagen für das Wochenende 09.-12.10.2020

Nach Schlägerei tritt Beschuldigte eine Polizeibeamtin Remagen – In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in der Innenstadt von Remagen vor einer dortigen Gaststätte zu Streitigkeiten, die schließlich zu einer Schlägerei führten.

Polizeidirektion Mayen (ots)Lesezeit: 1 Minuten

Den eintreffenden Polizeibeamten gelang es, die beiden Hauptakteure zu trennen und diese zu fesseln. Während der Sachverhaltsklärung vor Ort war einer der Beschuldigten jedoch weiterhin nicht zu beruhigen, er verhielt sich renitent und aggressiv, so dass er in das polizeiliche Gewahrsam eingeliefert werden sollte. Bei der Durchführung dieser Maßnahme trat er unvermittelt nach einer Polizeibeamtin und traf diese am Bein, wobei sie augenscheinlich unverletzt blieb. Der Beschuldigte konnte im Anschluss dem Gewahrsam der Polizei zugeführt werden.

Auseinandersetzung im Straßenverkehr / Zeugen gesucht

Sinzig/Remagen – Am frühen Samstagnachmittag, gegen 13:00 Uhr, kam es nach aktuellem Kenntnisstand auf der B9 zwischen Bad Breisig und Remagen in Fahrtrichtung Bonn u.a. zu gegenseitigen Überholmanövern zwischen dem 49-jährigen Fahrer eines orangefarbenen Quads, sowie einem 76-jährigen SUV-Fahrer. An der Ampelanlage in Höhe des Krankenhauses Remagen wurde der bereits zuvor mit den Fahrzeugen ausgetragene Konflikt schließlich in der Form fortgesetzt, dass der Quad-Fahrer eine Seitenscheibe am SUV einschlug und seinem Kontrahenten mit der Faust einen Schlag ins Gesicht verpasste. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Fahrverhalten der Beteiligten oder auch zum Geschehen vor dem Krankenhaus machen können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Remagen (Tel. 02642/98320) in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Remagen
Tel. 02642/9382-0
oder
Polizeidirektion Mayen
Telefon: 02651-801-0
www.polizei.rlp.de/pd.mayen

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Mayen, übermittelt durch news aktuell