Horbach

Spannende Gedankenspiele: Jugendliche stellen Senioren ihre Zukunftsentwürfe vor

Geht das überhaupt: ein Jugendthema in einem Altenheim? Das geht, vor allem dann, wenn Uli Schmidt „seine Finger im Spiel“ hat. Will heißen: Beim traditionellen Neujahrsempfang des Fördervereins vom Seniorenzentrum Ignatius-Lötschert-Haus in Horbach gehen dem Vorsitzenden Schmidt die Ideen nicht aus, etwas nicht Alltägliches zu bieten und mit „verrückten Experimenten“, wie er sagt, zu spielen. Sein jüngstes Experiment war es, junge Menschen aus der Region, die sich über ihre Zukunft ehrliche Gedanken machen, mit der Frage zu konfrontieren: „Was mache ich, wenn ich erst Minister bin?“

Hans-Peter Metternich Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net