Ransbach-Baumbach

Planungen schreiten voran: Neuer Edeka erhält Blumen- und Tabakladen

Seit Ende Mai steht Ransbach-Baumbach ohne einen Edeka-Markt da. Marktbetreiber Karl-Heinz Fellenzer hatte seinerzeit das Auslaufen des Pachtvertrages genutzt, um sich aus dem Nahversorgungsgeschäft in der Stadt vorerst zurückzuziehen. Der Standort am Marktplatz ist dem Unternehmer nach eigener Aussage zu klein geworden und für einen modernen Supermarkt nicht mehr geeignet. Dieser soll nun bis 2020 einige Hundert Meter weiter in der Pleurtuitstraße gegenüber des VIP-City-Centers entstehen. Doch bis es wirklich losgeht, kann es noch einige Wochen dauern. Der Stadtrat setzte sich in seiner jüngsten Sitzung nochmals mit dem neuen Edeka-Markt auseinander – und das durchaus kontrovers.

Andreas Egenolf Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net