Archivierter Artikel vom 04.11.2019, 15:49 Uhr
Mogendorf/Vielbach

L 307: Unfall mit drei Schwerverletzten im Westerwald – [Update: Lebensgefährlich verletzt – zu schnell gefahren]

Mogendorf. Bei einem Autounfall im Westerwald sind drei Personen am Montag schwer verletzt worden. Ein Wagen war auf der Landstraße zwischen Mogendorf und Vielbach in einen entgegenkommendes Auto gekracht, teilte die Polizei mit.

Verkehrsunfall am 4. November 2019 auf der Landstrasse 307 (L107) zwischen Mogendorf und Vielbach im Westerwaldkreis.

Sascha Ditscher

Verkehrsunfall am 4. November 2019 auf der Landstrasse 307 (L107) zwischen Mogendorf und Vielbach im Westerwaldkreis.

Sascha Ditscher

Verkehrsunfall am 4. November 2019 auf der Landstrasse 307 (L107) zwischen Mogendorf und Vielbach im Westerwaldkreis.

Sascha Ditscher

Verkehrsunfall am 4. November 2019 auf der Landstrasse 307 (L107) zwischen Mogendorf und Vielbach im Westerwaldkreis.

Sascha Ditscher

Verkehrsunfall am 4. November 2019 auf der Landstrasse 307 (L107) zwischen Mogendorf und Vielbach im Westerwaldkreis.

Sascha Ditscher

Verkehrsunfall am 4. November 2019 auf der Landstrasse 307 (L107) zwischen Mogendorf und Vielbach im Westerwaldkreis.

Sascha Ditscher

Laut Polizeibericht befuhr ein 25-Jähriger aus der Verbandsgemeinde Weißenthurm die L 307 von Vielbach kommend in Richtung Mogendorf. Vermutlich auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn kam sein Fahrzeug in einer langgezogenen Rechtskurve nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit einem entgegenkommenden PKW.

Der 25-Jährige musste durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden und wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus geflogen. Die beiden Fahrzeuginsassen aus dem entgegenkommenden Fahrzeug kamen ebenfalls schwerverletzt in umliegende Krankenhäuser.

Quelle: YouTube (erweiteter Datenschutzmodus)

Die Strecke blieb für 3 Stunden gesperrt. Eine Umleitungsstrecke wurde für die Zeit eingerichtet. Polizeimeldung