Westerburg

Drei Schwerverletzte bei Unfall in Westerburg: 13-Jährige in Auto eingeklemmt

Bei einem Unfall am Samstag auf der Landesstraße 288 zwischen Gemünden und Langenhahn (VG Westerburg) sind drei Menschen schwer verletzt worden. Eine 19-Jährige war mit ihrem Auto auf die Gegenfahrbahn geraten.

Das Unglück ereignete sich gegen 11.20 Uhr: In Höhe Westerburg geriet die 19-Jährige aus bislang ungeklärter Ursache mit ihrem Auto auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß sie mit dem Wagen einer 60-Jährigen zusammen. Beide Fahrerinnen wurden bei der Kollision schwer verletzt und in Krankenhäuser gebracht. Die 13-jährige Beifahrerin der Unfallverursacherin wurde im Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehr Westerburg befreite das Mädchen aus Wrack. Sie wurde ebenfalls schwer verletzt und von einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Die genaue Ursache, wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar. Ein Gutachter wurde beauftragt. Im Einsatz waren neben Polizei und Feuerwehr auch das Deutsche Rote Kreuz mit zwei Rettungshubschraubern sowie die Straßenmeisterei.

me/Polizeibericht