Archivierter Artikel vom 26.04.2012, 19:19 Uhr

Die technischen Daten im Detail

Verbaut werden 36 000 polykristalline Photovoltaik-Module mit Leistung von 240 Wattpeak, 80 Kilometer Montageschienen, 120 Kilometer Kabelleitungen, vier Kilometer Zaunanlage, 650 Wechselrichter, zehn Trafoanlagen sowie ein modernes, monitoring- und kamerageführtes Überwachungssystem.

Würde man die PV-Module aneinanderlegen, so käme man auf eine Strecke von Montabaur nach Rennerod und wieder zurück, mehr als 60 Kilometer. Die Gesamtfläche der Module beträgt fast 60 000 Quadratmeter und erzeugt in einem Jahr 7 310 000 Kilowattstunden sauberen Strom, der für rund 1650 Einfamilienhaushalte reichen würde. Die durch diese Art der Stromerzeugung vermiedenen Co²-Emissionen betragen 5900 Tonnen pro Jahr, was einer Leistung von rund 630 Hektar Wald entspricht.