Westerburg

Festgefroren in Irland: Reisegruppe aus dem Westerwald saß fest

Eiskalt erwischt es eine Schülergruppe der BBS Westerburg in Irland. Im Land ist plötzlich die „Warnstufe rot“ ausgerufen, Premierminister Leo Varadkar appelliert im Fernsehen an alle Menschen, ja nicht vor die Tür zu gehen. Was wie ein Science-Fiction-Drehbuch klingt: Für 37 angehende Erzieher und zwei Lehrer ist dieses Szenario wahrgeworden. Diese Reise nach Dublin, so viel ist sicher, werden sie so schnell nicht vergessen – und sie dennoch in guter Erinnerung behalten. „Es war wirklich schön! Auch wenn Dinge passierten, die so nicht abschätzbar waren“, sagt Johanna Pawlak (25).

Angela Baumeier Lesezeit: 5 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net