Plus
Diez

Wassercent schlägt voll auf den Verbraucher durch

Einen kräftigen Schluck genehmigt sich das Land ab dem kommenden Jahr mit dem sogenannten „Wassercent“. Pro Kubikmeter gefördertem Wasser müssen die Verbandsgemeindewerke von 2013 an eine Abgabe in Höhe von 6 Cent entrichten. Die Werke geben die Mehrkosten an die Verbraucher weiter.Foto: Egenolf
Einen kräftigen Schluck genehmigt sich das Land ab dem kommenden Jahr mit dem sogenannten „Wassercent“. Pro Kubikmeter gefördertem Wasser müssen die Verbandsgemeindewerke von 2013 an eine Abgabe in Höhe von 6 Cent entrichten. Die Werke geben die Mehrkosten an die Verbraucher weiter. Foto: Egenolf

Die Sprit- und Heizölpreise sind anhaltend hoch, die Stromkosten steigen, und jetzt wird auch noch das Wasser teurer. Von Anfang 2013 an erhebt das Rheinland-Pfalz den sogenannten Wassercent von den Verbandsgemeindewerken.

Lesezeit: 2 Minuten
Diez - Die Sprit- und Heizölpreise sind anhaltend hoch, die Stromkosten steigen, und jetzt wird auch noch das Wasser teurer. Von Anfang 2013 an erhebt das Rheinland-Pfalz den sogenannten Wassercent von den Verbandsgemeindewerken.Wäre es nur ein Cent, wäre alles gar nicht so schlimm. Tatsächlich aber verlangt Mainz künftig 6 Cent ...