Plus
Einrich

Ortschaften zahlen nicht drauf: Stromnetzgesellschaft entwickelt sich gut

Vor zwei Jahren hatten fast alle Bürgermeister der Verbandsgemeinde die Verträge für die Gesellschaft unterzeichnet. Stadtbürgermeister Horst Klöppel (rechts) wurde Vorsitzender der AöR. Foto: Dagmar Schweickert
Vor zwei Jahren hatten fast alle Bürgermeister der Verbandsgemeinde die Verträge für die Gesellschaft unterzeichnet. Stadtbürgermeister Horst Klöppel (rechts) wurde Vorsitzender der AöR. Foto: Dagmar Schweickert

Die Stromnetzgesellschaft der Verbandsgemeinde Katzenelnbogen entwickelt sich gut, die Ortsgemeinden werden durch sie finanziell nicht zusätzlich belastet – das ist das Ergebnis einer Versammlung, bei der Bilanz gezogen wurde.

Lesezeit: 1 Minute
Von unserer Redakteurin Dagmar Schweickert Vorangegangen war eine langwierige Entscheidungsphase zu den Stromnetzen im Einrich, bevor im Juni 2013 die Verträge mit der Süwag als Energieversorger unterzeichnet wurden. 20 der 21 Gemeinden in der VG beteiligten sich damals an der Versorgungseinrichtung Stromnetz. Eine Arbeitsgruppe aus Ortsbürgermeistern, Verwaltung und Beratern hatte die ...