Zollhaus

Freiwilligendienste bieten Chance für regionale Entwicklung

Der Leiter der Regionalakademie Aar, Claus-Harry Becker, hat eine Kooperationsvereinbarung mit den „Freiwilligendiensten aller Generationen“ des Landes Rheinland-Pfalz geschlossen. Voraussetzung war eine Ausbildung zum Koordinator für Freiwilligendienste. Diese Fortbildung wurde auch erfolgreich von Silke Löhr als Vertreterin des Mehrgenerationenhauses im Kulturhaus Kreml absolviert.

Anzeige

Zollhaus – Der Leiter der Regionalakademie Aar, Claus-Harry Becker, hat eine Kooperationsvereinbarung mit den „Freiwilligendiensten aller Generationen“ des Landes Rheinland-Pfalz geschlossen. Voraussetzung war eine Ausbildung zum Koordinator für Freiwilligendienste. Diese Fortbildung wurde auch erfolgreich von Silke Löhr als Vertreterin des Mehrgenerationenhauses im Kulturhaus Kreml absolviert.

Bei den Freiwilligendiensten, die ehrenamtlich geleistet werden und die regionalen Entwicklung stärken, gibt es regionale und inhaltliche Schwerpunkte wie die Dorfmoderation, Unterstützung von Vereinen, Verbänden und Projekten in ihrer Entwicklung, aber auch konkrete Projekte wie organisierte Nachbarschaftshilfe in Burgschwalbach.

Mehr dazu in der Dienstagausgabe der Rhein-Lahn-Zeitung