Archivierter Artikel vom 30.05.2021, 17:45 Uhr
Diez

Zusammenhalt und Teamplay im Fokus: 454 Polizeischüler in Diez vereidigt

Sie sollen mit dafür verantwortlich sein, dass die Menschen in Deutschland sich sicher fühlen können und die Werte des Grundgesetzes gewahrt bleiben und eingehalten werden. 454 Polizeischüler, die in der ehemaligen Freiherr-vom-Stein-Kaserne nahe der Limburger Stadtgrenze in Diez ihre Ausbildung absolvieren, sind am Freitag auf dem Gelände von Schloss Oranienstein feierlich vereidigt worden.

Das Schloss Oranienstein bot die imposante und geschichtsträchtige Kulisse für die Vereidigung von 454 Polizeischülern, die derzeit in Diez ihre Ausbildung absolvieren.
Das Schloss Oranienstein bot die imposante und geschichtsträchtige Kulisse für die Vereidigung von 454 Polizeischülern, die derzeit in Diez ihre Ausbildung absolvieren.
Foto: Bundespolizei

Das auf den Ruinen eines Benediktinerinnenklosters entstandene Schloss Oranienstein bot erneut den feierlichen Rahmen für die unter Corona-Bedingungen durchgeführte Vereidigung des Polizeimeisterlehrgangs DIZ 20 II und der neuen Polizeimeister, die das Lehrteam des Bundespolizei-Aus- und Fortbildungszentrums (AFZ) bereits seit März unterstützen.

Ohne Angehörige und Freunde, aber vor ihren Dozenten und in festlichem Rahmen, mit musikalischer Untermalung durch das Bundespolizeiorchester Hannover, legten die 454 Dienstanfänger den vorgeschriebenen Eid auf das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland ab. Pünktlich um 10 Uhr ertönte zum Einmarsch „The Police Academy March“, musikalisch dargeboten vom Bundespolizeiorchester Hannover unter der Leitung von Robert Asztalos. Die Lehrgruppen marschierten aus zwei Richtungen auf und nahmen die Vereidigungsformation ein. Es folgte eine ökumenische Andacht.

In der Ansprache bezog sich Polizeiseelsorger Stephan Becker immer wieder auf die Bereiche Vielfalt, Teamplay und Einsatzmöglichkeiten der Bundespolizei. Die Begrüßung durch den Leiter der Polizeischule Diez, Polizeidirektor Dr. Martin Hartmann, schloss sich an.

In seiner Festrede bezog sich Hartmann immer wieder auf die Bereiche Gleichheit, Zusammenhalt und Auftreten. „Die Bürgerinnen und Bürger erwarten von Ihnen ein angemessenes und ordnungsgemäßes Verhalten“, so Dr. Hartmann. Er verdeutlichte in einer eindrucksvollen und kurzweiligen Rede die Grundprinzipien, für die die Bundespolizei und das AFZ Diez stehen.

„Wir leben Diversität. Aber warum sage ich Ihnen das? Sie schwören gleich auf das Grundgesetz und darauf, die in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Gesetze zu achten und Ihre Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen. Ich möchte, dass Sie sich dem auch bewusst sind“, fuhr Dr. Hartmann fort.

Die Grußworte übermittelte in diesem Jahr Generalstabsarzt Dr. Armin Kalinowski, der als Hausherr von Oranienstein seine imposante Liegenschaft zur Verfügung gestellt hatte. Vor der Fahnenabordnung wurde zum Höhepunkt der Veranstaltung die feierliche Vereidigungszeremonie von Polizeidirektor Dr. Martin Hartmann selbst durchgeführt.

Das Aus- und Fortbildungszentrum Diez

Das Bundespolizei-Aus- und Fortbildungszentrum Diez (AFZ) ist eines von sieben derartigen Zentren der Bundespolizei. Zu den Aufgaben des AFZ Diez gehört die Ausbildung des mittleren Polizeivollzugsdienstes in der Bundespolizei. Die Ausbildung für die rund 454 Polizeimeisteranwärter begann am 1.

Dezember 2020, dauert zweieinhalb Jahre und endet mit einer Laufbahnprüfung für den mittleren Polizeivollzugsdienst. Die Diezer Dezembereinstellung wird als erster Jahrgang den Standort nicht nach einem Jahr verlassen, sondern auch das zweite Dienstjahr und den Laufbahnlehrgang in der ehemaligen Freiherr-vom-Stein-Kaserne absolvieren.
Rhein-Lahn-Zeitung Diez
Meistgelesene Artikel