Archivierter Artikel vom 23.03.2020, 11:23 Uhr
Plus
Waldbrunn

Wegen Corona-Einreisestopp in die USA: Kleine Mathilda bangt um ihre Therapie

Das US-Einreiseverbot trifft einige Menschen ebenso unvorbereitet wie hart. Doch kaum jemand droht so unter den Konsequenzen zu leiden, wie die kleine Mathilda aus Hintermeilingen, die seit einiger Zeit regelmäßig in New York City therapiert wird.

Lesezeit: 3 Minuten
+ 4430 weitere Artikel zum Thema