Archivierter Artikel vom 15.11.2012, 17:10 Uhr
Diez

Untreueprozess: Trotz drohender Pleite neue Verträge abgeschlossen

Eine 34-jährige Frau muss sich vor dem Diezer Amtsgericht wegen Untreue in 123 Fällen verantworten. Ihr wird vorgeworfen, in drei Filialen eines Kaufhauses, in dem Privatleute Waren in gemieteten Regalen anbieten, Verträge mit Kunden abgeschlossen zu haben, obwohl sie wusste, dass sie zahlungsunfähig ist. Die Angeklagte bestreitet den Vorwurf. Ihr Anwalt, Michael Hoffmann aus Troisdorf, will beweisen, dass seine Mandantin nicht mit Vorsatz gehandelt hat, sondern in den Schlamassel hineingerutscht ist, ja sogar getrieben wurde.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net