Archivierter Artikel vom 22.04.2022, 18:43 Uhr
Plus
Rhein-Lahn

Ukraine-Krieg: Bald Felder ohne Grünstreifen?

Der Krieg in der Ukraine sorgt für Entsetzen und löst Diskussionen aus. Unter anderem darüber, wie es mit der Ernährung der Weltbevölkerung weitergehen kann. Denn mit der Ukraine und Russland fallen zwei wichtige Getreideproduzenten auf dem Weltmarkt aus. Diskutiert wird nun, brachliegende Flächen zum Anbau von Nahrungs- und Futtermittelpflanzen zu nutzen. Eine Idee, die aber auf ein geteiltes Echo stößt.

Von Johannes Koenig Lesezeit: 5 Minuten