Archivierter Artikel vom 20.07.2020, 20:43 Uhr
Limburg

Streit in Fußgängerzone eskaliert: Mann schwer verletzt, Verdächtiger in Diez festgenommen

Am frühen Montagnachmittag ist in der Limburger Fußgängerzone ein Streit zwischen zwei Männern eskaliert. Ein 40-jähriger Mann aus Limburg musste mit schweren Schnittverletzungen stationär in einem Krankenhaus behandelt werden.

Beim Sturz aus einem Fenster ist am Dienstag ein zwei Jahre alter Junge schwer verletzt worden.
Beim Sturz aus einem Fenster ist am Dienstag ein zwei Jahre alter Junge schwer verletzt worden.
Foto: dpa/Symbolfoto

Den derzeitigen Ermittlungen zufolge war der 40-Jährige gegen 14 Uhr mit einem ihm bekannten 36-jährigen Mann aus dem Rhein-Lahn-Kreis in der Werner-Senger-Straße in eine Auseinandersetzung verwickelt worden.

Im Verlauf dieses auch körperlich ausgetragenen Disputs erlitt der 40-Jährige schwere, jedoch nicht lebensgefährliche Stich- und Schnittverletzungen. Der Tatverdächtige flüchtete in Richtung Diezer Straße und konnte erst im Rahmen einer Fahndung gegen 14.30 Uhr von Zivilkräften der Polizeidirektion Limburg in Diez festgenommen werden. Gegen den 36-jährigen Tatverdächtigen mit deutscher Nationalität wurde ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Totschlags eingeleitet.