Archivierter Artikel vom 02.08.2019, 16:49 Uhr
Plus
Rhein-Lahn

Stößt das Ehrenamt an seine Grenzen? Feuerwehrleute im Dauerstress: Das sagen Wehrleiter aus dem Rhein-Lahn-Kreis über die Belastbarkeit ihrer Einsatzkräfte

Am Freitagnachmittag der jüngste Einsatz in Flacht. Ein Stoppelfeld brennt. Die Feuerwehren sind im Einsatz. In Flammen stehende Felder, Starkregen, Überschwemmungen, Verkehrsunfälle oder Wohnhausbrände: Die Einheiten im Rhein-Lahn-Kreis waren in den vergangenen Wochen nicht nur durch die anhaltenden Feuer auf den Erntefeldern gefordert. Die ehrenamtlichen Rettungskräfte verfügen über eine hohe Einsatzbereitschaft, doch zeigen die Einsätze bei den Feldbränden an der unteren Aar, dass die Belastbarkeit der Feuerwehrleute an ihre Grenzen stößt. So waren Feuerwehrleute aus Hahnstätten und Umgebung am vergangenen Dienstag zwölf Stunden lang im Einsatz.

Lesezeit: 6 Minuten