Archivierter Artikel vom 04.11.2014, 15:34 Uhr
Diez

Seit 20 Jahren ohne Führerschein unterwegs

Ein 50-jähriger Pkw-Fahrer aus der Verbandsgemeinde Diez war bereits seit 20 Jahren nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Der Mann fiel der Diezer Polizei bei einer Kontrolle auf. Zu seiner Entlastung sagte der Führerscheinlose, dass er nicht jeden Tag gefahren sei. Auch die im Auto sitzende Fahrzeughalterin, die 70-jährige Mutter des Fahrers, wusste vom Verhalten ihres Sohnes. Sie sah die Situation entspannt und zeigte ebenso kein Unrechtsbewusstsein. Nach der Kontrolle wechselte die Mutter auf den Fahrersitz und fuhr davon. Sie gab an, ihren Führerschein zu Hause liegen gelassen zu haben, sollte aber den Nachweis jedoch später der Polizei vorzeigen. Doch dazu kam es nicht. Ermittlungen der Beamten ergaben, dass auch die Mutter seit 1996 nicht mehr im Besitz eines Führerscheins ist. Der Pkw wurde in Absprache mit der Staatsanwaltschaft eingezogen. Der Kommentar der 70-Jährigen dazu: „Egal, dann kaufen wir uns halt ein anderes Auto, und mein Sohn darf dann damit weiterfahren.“