Archivierter Artikel vom 07.08.2020, 19:43 Uhr
Limburg

Schmierereien am Limburger Bischofshaus: Unbekannte Täter sorgen mit „Gott ist tot“-Aufschrift für Aufruhr

Es ist eines der teuersten und gleichzeitig umstrittensten Bauwerke der jüngeren Geschichte in Limburg und der Region: Das rund 31 Millionen Euro teure Bischofshaus auf dem Domberg in Limburg. In dieser Woche haben nun bisher unbekannte Täter die Außenfassade großflächig verunstaltet.

Andreas Egenolf Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net