Limburg

Sanierung des Limburger Kreuzwegs: Projekt soll vor Ostern abgeschlossen sein

Bis Ende März soll der Kreuzweg vom Tal Josaphat bis hoch zur Kapelle auf dem Greifenberg saniert sein. Der Magistrat der Stadt Limburg hat einen entsprechenden Auftrag vergeben.

Lesezeit: 1 Minute
Der Zustand des Wegs vom Tal Josaphat bis hoch zur Kapelle auf dem Greifenberg soll erheblich verbessert werden. Die Sanierungsarbeiten sind für den Monat März geplant.
Der Zustand des Wegs vom Tal Josaphat bis hoch zur Kapelle auf dem Greifenberg soll erheblich verbessert werden. Die Sanierungsarbeiten sind für den Monat März geplant.
Foto: Stadt Limburg

Laut Pressemitteilung ist die Sanierung des Wegs im Limburger Grünflächenkonzept vorgesehen und soll entsprechend der Auftragsvergabe vor Ostern fertig sein.

Über eine Länge von 430 Metern führt der Weg mit zahlreichen Kehren aus dem Tal hoch zur Kapelle und vorbei an den Kreuzwegstationen. Die umfassende Sanierung – der Auftrag beläuft sich auf rund 40.000 Euro – sieht den Einbau einer wassergebundenen Decke vor. Der Weg wird in seiner Breite reguliert, und die Trittstufen werden in Betonblockstufen ausgeführt. Derzeit befinden sich dort marode Stufen aus Holz. Wegen des Gefälles ist der Einbau von Stufen notwendig.

Für die Umsetzung der Sanierung sind zwei Wochen vorgesehen. Je nach Witterung sollen die Arbeiten Anfang März begonnen werden. Ziel ist es, bis Ende März alle Arbeiten abgeschlossen zu haben. Die mit der Sanierung des Wegs beauftragte Firma hatte in den zurückliegenden Jahren immer wieder Instandsetzungsarbeiten ausgeführt, zum letzten Mal vor rund einem Jahr.

Vor der Sanierung des Wegs waren zunächst forstliche Arbeiten im Hang vorzunehmen, die auch den Einsatz von schwerem Gerät notwendig machten, um bereits umgefallene Bäume zu beseitigen oder trockene und abgestorbene Bäume zu fällen. Die forstlichen Arbeiten sind abgeschlossen. red

Archivierter Artikel vom 22.01.2023, 07:00 Uhr