Archivierter Artikel vom 24.04.2015, 14:33 Uhr
Limburg

„Ras in den Mai“ wird untersagt

Die Stadt Limburg hat die unter anderem im Internet unter dem Motto „Ras in den Mai“ angekündigte Veranstaltung „Treffen für alle Tuning- und Car-Hifi-Begeisterten“ untersagt.

Wegen ähnlicher in der Vergangenheit stattgefundener Autotreffen im Limburger ICE-Gebiet und den damit einhergegangenen Beeinträchtigungen im öffentlichen Straßenverkehr hat die Stadt im Einvernehmen mit der Polizeidirektion Limburg-Weilburg eine Allgemeinverfügung erlassen: Im gesamten Stadtgebiet, zu dem auch das ICE-Gelände gehört, sind von Donnerstag, 30. April, 0 Uhr, bis Freitag, 1. Mai, 2 Uhr, sämtliche Treffen der Autotuning-Szene verboten.

Dazu gehört insbesondere jede Ansammlung von mehr als zehn gegenüber der Serienproduktion technisch veränderten Fahrzeugen. Auch szenentypische Fahrmanöver, insbesondere im Zusammenhang mit versammelten Personengruppen, gelten als Veranstaltung. Starke Polizeikräfte und Mitarbeiter des Ordnungsamtes werden auf dem ICE-Gelände und im Stadtgebiet Limburg präsent sein und bei Verstößen konsequent Ordnungswidrigkeitenverfahren einleiten. Es drohen hohe Bußgelder. Darüber hinaus ermittelt die Polizei, um Personen zu identifizieren, die zu der Veranstaltung aufrufen.