Archivierter Artikel vom 18.10.2021, 12:21 Uhr
Limburg

Polizeibeamte gleich mehrmals im Einsatz: Schlägereien bei Limburger Oktoberfest

Viel zu tun gab es am Wochenende für die Limburger Polizei rund um das dortige Oktoberfest. Die Beamten meldeten gleich mehrere Vorfälle.

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten
In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Symbolbild: dpa
Foto: dpa

So wurden ein 18-Jähriger aus Diez und sein 16-jähriger Bruder Opfer einer gefährlichen Körperverletzung. Laut Polizeiangaben hatte eine männliche Personengruppe die beiden jungen Männer am Samstagabend um 23.45 Uhr im Bereich des Oktoberfestplatzes angegriffen. Dabei zog sich der 16-jährige eine Schürfwunde an der Stirn und an der Schläfe zu. Der 18-Jährige erlitt eine Platzwunde an der Lippe. Die unbekannten Täter flüchteten. Die beiden Geschädigten mussten noch ins Limburger Krankenhaus gebracht werden.

Rund eine Dreiviertelstunde später, um 0.30 Uhr am frühen Sonntag, zielte vor dem Festgelände ein 16-Jähriger aus Niederahr als Beifahrer eines Pkw mit einer Softairwaffe auf Fußgänger. Mehrere verunsicherte Menschen duckten sich weg und alarmierten die Polizei. Der junge Mann konnte festgenommen werden. Er muss sich nun wegen Bedrohung und des Verbots des Führens von Anscheinswaffen verantworten.

Um 0.40 Uhr beobachtete wiederum ein 16-Jähriger aus Niederselters, wie eine Personengruppe auf dem Oktoberfestplatz auf einen Mann einschlug und ihn trat. Als er die Gruppe zur Rede stellte, wurde er ebenfalls attackiert. Bei den Angreifern soll es sich um Jugendliche/Heranwachsende gehandelt haben. Eine konkretere Personenbeschreibung liegt nicht vor.

Mögliche Zeugen zu allen genannten Vorfällen werden gebeten die Polizei in Limburg unter Telefon 06431/914 00 zu kontaktieren.