Hünfelden/Rhein-Lahn

Ohne Rücksicht auf Burg Schwalbach: Erneut Windpark an Landesgrenze genehmigt

Hünfelden/Rhein-Lahn. Wenn das nicht rekordverdächtig ist: Weniger als sechs Wochen nach Beginn des Genehmigungsverfahrens am 5. März hat das Regierungspräsidium (RP) Gießen mit Bewilligungsbescheid vom 10. April den Bau von drei Windrädern im Hünfeldener Wald genehmigt. Wieder mit sofortiger Vollziehung und ohne Rücksicht auf die Burg Schwalbach – trotz Einwänden der Verbandsgemeinde Hahnstätten, des Rhein-Lahn-Kreises und der Landesdenkmalpflege Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz.

Heinz Burkhard Westerweg Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net