Hünstetten

Nicht angeschnallt: Frau aus Auto geschleudert und schwer verletzt

Eine 43-jährige Frau aus Mengerskirchen ist bei einem Unfall am Sonntagabend nahe Strinz-Trinitatis aus dem Auto geschleudert und schwer verletzt worden.

Die 43-Jährige, die bei einem Unfall aus diesem Auto geschleudert wurde, ist schwer verletzt.
Die 43-Jährige, die bei einem Unfall aus diesem Auto geschleudert wurde, ist schwer verletzt.
Foto: Wiesbaden112.de

Wie die Polizei berichtet, war die Autofahrerin gegen 18.35 Uhr von Limbach in Richtung Strinz-Trinitatis unterwegs. 400 Meter vor dem Ortseingang kam ihr Fahrzeug aus noch nicht geklärter Ursache nach rechts von der Straße ab.

In der Böschung überschlug sich der Pkw und die Frau, die vermutlich nicht angeschnallt war, wurde durch die zerbrochene Frontscheibe aus ihrem Fahrzeug in die Böschung auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite geschleudert. Kräfte der freiwilligen Feuerwehren aus Weilbach, Limbach und Strinz-Trinitatis sperrten die Landesstraße ab und leuchteten die Unfallstelle für die Rettungskräfte aus.

Aufgrund der Schwere der Verletzungen wurde durch die Staatsanwaltschaft Wiesbaden ein Gutachter zur Unfallstelle entsandt und das Fahrzeug sichergestellt. Die Schwerverletzte wurde in ein Krankenhaus nach Wiesbaden gebracht. Erst gegen 21.20 Uhr konnte die Vollsperrung wieder aufgehoben werden.