Kaltenholzhausen

Neues Baugebiet für Kaltenholzhausen

Elf neue Bauplätze entstehen in Kaltenholzhausen. Das Gebiet „Im Netzgraben II“ hat eine Gesamtfläche von rund 10000 Quadratmeter und schließt sich direkt an das jüngste Neubaugebiet „Netzgraben I“ in Richtung Wald an. Der Gemeinderat hatte in seiner jüngsten Sitzung die Planung der Erschließung beschlossen.

Kaltenholzhausen – Elf neue Bauplätze entstehen in Kaltenholzhausen. Das Gebiet „Im Netzgraben II“ hat eine Gesamtfläche von rund 10000 Quadratmeter und schließt sich direkt an das jüngste Neubaugebiet „Netzgraben I“ in Richtung Wald an. Der Gemeinderat hatte in seiner jüngsten Sitzung die Planung der Erschließung beschlossen.

Im Frühjahr soll mit der Erschließung begonnen werden. Im zweiten Halbjahr 2011 könnten die ersten Häuser gebaut werden. Die Zufahrt zum „Netzgraben II“ erfolgt über die Straße „Im Netzgraben“, am Ortseingang aus Richtung Hahnstätten, oder über die Burgschwalbacher Straße/Gartenstraße. Die Plätze haben jeweils eine Größe von 700 bis 850 Quadratmeter.

Mehr dazu in der Donnerstagausgabe der Rhen-Lahn-Zeitung