Archivierter Artikel vom 25.04.2022, 06:00 Uhr
Plus
Rhein-Lahn

Neue Grabfelder: Muslime werden häufiger im Rhein-Lahn-Kreis beerdigt

„Der Islam gehört zu Deutschland“, sagte einst der ehemalige Bundespräsident Christian Wulf. Und auch im Rhein-Lahn-Kreis ist die islamische Kultur längst im Alltag verankert. Was ist aber, wenn es darum geht, zu entscheiden, an welchem Ort man seine letzte Ruhe finden möchte? Soll die Beerdigung in der alten oder in der neuen Heimat stattfinden?

Von Johannes Koenig Lesezeit: 6 Minuten