Rhein-Lahn

Naturschützer klagen gegen Radwegbau zwischen Laurenburg und Geilnau: Darum lehnt der BUND die Verbindung ab

Nach jahrelangem Hin und Her und zahlreichen Gesprächen mit Behörden und Initiativen wurde die sogenannte Zwei-Brücken-Variante auf den Weg gebracht, die für den Lückenschluss im Radweg zwischen Laurenburg und Geilnau sorgen soll. Doch jetzt hat der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) Rhein-Lahn angekündigt, dass er gegen den Planfeststellungsbeschluss klagen wird. Dieser Schritt wird den möglichen Baubeginn zumindest verzögern.

Andreas Galonska Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net