Limburg

Nach Umbau: Neuer Teil des Limburger Diözesanmuseums in früherer Tebartz-Luxuswohnung eröffnet

Geschichtsträchtige Exponate im Einbauregal: Das Bistum Limburg nutzt die frühere Luxuswohnung des abberufenen Bischofs Franz-Peter Tebartz-van Elst nun als Museum. Im Erdgeschoss präsentiert das Diözesanmuseum eine Ausstellung zur Geschichte des Bistums, das Untergeschoss dient als Depot. Er freue sich sehr, dass es gelungen sei, die Räumlichkeiten für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen, sagte Bischof Georg Bätzing am Dienstagabend zur Eröffnung.

dpa Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net