Rhein-Lahn

Nach Stromausausfällen am Sonntag: Ursache ist bekannt

Ein Sturm verursachte Sonntagnacht Stromausfälle in der Region, berichteten der Energieversorger Syna GmbH und die Feuerwehren der VG Aar-Einrich.

Foto: dpa/Symbolfoto

Laut Syna kam es gegen 23.37 Uhr in Teilen von Berndroth, Buch, Eisighofen, Holzhausen, Lollschied, Miehlen, Nastätten, Oberfischbach, Obertiefenbach, Pohl und Rettert zu einem Stromausfall. Ursache war ein Baum, der während des Sturms in eine Freileitung gefallen war.

Um 23.43 Uhr wurden laut dem stellvertretenden Wehrleiter Johannes Mack die Feuerwehren Katzenelnbogen, Kördorf, Gutenacker, Bremberg, Herold, Rettert, Oberfischbach und Berndroth alarmiert. „Die Feuerwehrgerätehäuser werden dann besetzt, damit Bürger dort einen Notfall melden können, falls Telefon, Internet und Handy ausfallen.“ Nach eigenen Angaben gelang es der Syna, den Großteil der Betroffenen nach rund 36 Minuten wieder mit Strom zu versorgen. Um 0.57 Uhr erhielten alle Haushalte wieder Strom.

Ebenso kam es in Teilen von Attenhausen, Bergnassau-Scheuern, Bremberg, Gutenacker, Herold, Nassau, Kördorf, Laurenburg, Scheidt, Seelbach, Singhofen und Biebrich gegen 23 Uhr zu einem Stromausfall. Auch da fiel ein Baum in eine Leitung. Der Großteil war um 23.38 Uhr wieder mit Strom versorgt. Um etwa 0.50 Uhr erhielten alle Haushalte wieder Strom. joa