Archivierter Artikel vom 02.08.2019, 09:36 Uhr
Schwalbach

Nach Messerangriff: Täter droht mit Sprung in die Tiefe

Zu einer Messerstecherei ist es am Donnerstag, 1. August gegen 21.35 Uhr in Schwalbach am Taunus gekommen. Die körperliche Auseinandersetzung zwischen zwei Personen fand in einer Wohnung im Ostringstatt. Im Lauf dieses Streits wurde eine Person mit einem Messer angegriffen. Die angegriffene Person wurde dabei mittelschwer bis schwer verletzt, auch der Täter trug leichte Blessuren davon.

Die Auseinandersetzung in Schwalbach, bei der es zur Messerattacke kam, rief viele Einsatzkräfte auf den Plan.  Foto: Wiesbaden112.de/Jolan Griemsmann
Die Auseinandersetzung in Schwalbach, bei der es zur Messerattacke kam, rief viele Einsatzkräfte auf den Plan.
Foto: Wiesbaden112.de/Jolan Griemsmann

Nach dem Angriff in der Wohnung verschanzte sich der Täter in der Wohnung und drohte damit, aus dem fünften Obergeschoss zu springen.

Die Auseinandersetzung in Schwalbach, bei der es zur Messerattacke kam, rief viele Einsatzkräfte auf den Plan.   Foto: Wiesbaden112.de/Jolan Griemsmann
Die Auseinandersetzung in Schwalbach, bei der es zur Messerattacke kam, rief viele Einsatzkräfte auf den Plan.
Foto: Wiesbaden112.de/Jolan Griemsmann

Die Höhenrettungsgruppe des Main-Taunus-Kreises spannte daraufhin ein Fallnetz unterhalb des betroffenen Stockwerkes, um die Person bei einem Sprungversuch aufzufangen. Die Ermittlungen in dieser Sache hat die Kriminalpolizei in Hofheim übernommen. Die Ermittlungen dauern an.