Archivierter Artikel vom 20.02.2015, 14:02 Uhr
Isselbach

Nach großer Suchaktion: Vermisster Mann im Gelbachtal gefunden

Ein 76-jähriger Mann aus Limburg-Blumenrod, der seit Donnerstagabend vermisst wurde, ist am Freitagmorgen lebend aufgefunden worden. Eine Streife der Polizeiinspektion Diez entdeckte den Gesuchten gegen 6 Uhr an der Kreisstraße zwischen Hirschberg und Isselbach im Rhein-Lahn-Kreis völlig durchnässt und unterkühlt. Der Mann wurde ins Limburger Krankenhaus gebracht.

Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa
Foto: dpa

Der demente Senior, unternahm nach Angaben der Polizei des Öfteren ausgiebige Spaziergänge und sammelte Leergut in Blumenrod und Linter. Am Donnerstag war er letztmalig um 17 Uhr gesehen worden, um 21 Uhr wurde er bei der Polizei als vermisst gemeldet.

Es wurde eine große Suchaktion eingeleitet. Beteiligt waren neben Polizeikräftzen mehr als 30 Feuerwehrleute aus Limburg und Linter sowie die Rettungshundestaffel des Roten Kreuzes. Einbezogen in die Suchaktion, die um 1 Uhr erfolglos abgebrochen wurde, war ein Polizeihubschrauber, der stundenlang die Bewohner beunruhigte. Wie der orientierungslose Mann in das Gelbbachtal kam, ist bisher nicht bekannt.

flu