Archivierter Artikel vom 06.07.2022, 15:22 Uhr
Diez

Nach fünfeinhalb Jahren: Verschwundener Kater ist wieder in Diez aufgetaucht

Es ist eine unglaublich ergreifende Geschichte: Vor fünfeinhalb Jahren ist bei Michael und Sandra von Kunhardt in Diez der geliebte Kater Mikesch verschwunden. Von einem Tag auf den anderen war er damals einfach weg. Sie waren verzweifelt, sie haben gesucht, gehofft – und irgendwann akzeptiert, dass Mikesch nicht mehr lebt. Doch nun kam es zur freudigen Überraschung.

Michael und Sandra von Kunhardt konnten es kaum fassen, aber Kater Mikesch ist nach vielen Jahren plötzlich wieder da.
Michael und Sandra von Kunhardt konnten es kaum fassen, aber Kater Mikesch ist nach vielen Jahren plötzlich wieder da.
Foto: privat

Die Töchter der beiden waren damals noch in der Schule, die eine in der Mittelstufe, die andere kurz vor dem Abitur. Es war drei Jahre vor Corona – so lange ist das her. Und nun kam die Überraschung: Es klingelt plötzlich aus dem Nichts das Telefon: Eine Tierschutzorganisation teilt Michael und Sandra von Kunhardt mit, dass Kater Mikesch aufgetaucht sei. Er lebte nur zwei Kilometer von ihnen entfernt, war damals gestreunert, irgendwann „sesshaft“ geworden und konnte nun anhand seiner Tätowierung identifiziert werden.

„Wir machten uns natürlich sofort auf den Weg. Und unser Mikesch? Er erkannte uns eindeutig wieder und weicht uns nun nicht mehr von der Seite“, schreibt Michael von Kunhardt. Auch die Töchter – die eine hat inzwischen ihr Bachelorstudium hinter sich, die andere studiert ebenfalls – konnten die Nachricht nach mehr als fünf Jahren kaum glauben.

Was zeigt einem das einmal mehr? Das Leben ist ein Kommen und Gehen. Es lohnt sich, auf herausfordernde Situationen resilient zu reagieren. Aufgeben ist keine Option, denn im Kreislauf des Lebens gibt es immer wieder die schönsten Überraschungen, so die Schlussfolgerungen von Michael von Kunhardt. red