Archivierter Artikel vom 08.10.2016, 10:41 Uhr
Wiesbaden

Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf der A3

Ein Motorradfahrer ist am späten Freitagabend auf der A3 nahe dem Wiesbadener Kreuz tödlich verunglückt.

Foto: picture alliance / dpa

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Unfall gegen 21.52 Uhr zwischen dem Autokreuz Wiesbaden und der Anschlussstelle Raunheim. Nach ersten Ermittlungen prallte der 31-jährige Kradfahrer aus Dietzenbach mit sehr hoher Geschwindigkeit und aus bisher ungeklärter Ursache frontal auf einen ganz links fahrenden VW Touran aus Duisburg. Die Reanimation des Kradfahrers durch Ersthelfer, später durch Rettungskräfte aus Hofheim, Diedenbergen und Wildsachsen verlief zunächst erfolgreich, unmittelbar später jedoch verstarb der 31-Jährigen in einem Krankenhaus in Wiesbaden. Die beiden Insassen des Touran, türkische Staatsbürger, 44 und 38 Jahre alt, konnten nach ambulanter Behandlung im Krankenhaus Rüsselsheim entlassen werden. Es entstand ein Schaden in Höhe von 30.000 Euro. Für die Unfallaufnahme wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Wiesbaden ein Gutachter hinzugezogen, wodurch die Fahrbahn über vier Stunden voll gesperrt werden musste und sich teilweise ein Rückstau bis zu acht Kilometern bildete.