Archivierter Artikel vom 06.08.2014, 07:46 Uhr
Lorch

Motordrachenflieger abgestürzt? Große Suchaktion ergebnislos

Aufregung am Rhein. Zeugen wollen gesehen haben, wie ein Motordrachen abstürzt. Eine groß angelegte Suchaktion ist die Folge.

Am Dienstagabend gegen 19.55 Uhr gingen bei der Polizeistation Rüdesheim mehrere Anrufe ein, die von einem abgestürzten Motorsegler oder einem Motordrachenflieger in der Nähe von Lorch sprachen. Es lief eine umfangreiche Suchaktion der Polizei, Feuerwehr und des Rettungsdienstes an. Zwei Helikopter (Polizei- und Rettungshubschrauber) sowie Polizeikräfte aus Rheinland-Pfalz und Hessen nahmen an der Suchaktion teil. Letztendlich hat sich nach den letzten Ermittlungen ergeben, dass es keinen Absturz gegeben hat, sondern dass es sich um einen relativen Tiefflug eines Flugzeugführeres aus Rüdesheim gehandelt hat.