Archivierter Artikel vom 17.09.2011, 16:54 Uhr
Plus
Lahr

Mit Sturmhaube und Bierflasche durch die Radarfalle gerast

Der Fahrer eines roten VW Variant ist mit Sturmhaube auf dem Kopf und Bierflasche in der Hand durch eine Radarfalle gerast. Die Polizei vermutet, dass er dies aus Wut tat, weil er kurz zuvor an der Messstelle in der Hauser Straße in Lahr geblitzt worden war. Der 26-Jährige streitet ab, den Schabernack getrieben zu haben. Ob es ihm nachzuweisen ist, blieb offen. An dem Wagen war das vordere Kennzeichen abmontiert, als die Kamera zum zweiten Mal auslöste.

Lesezeit: 1 Minuten