Bad Camberg

Mit BMW Polizeiauto gerammt: 19-Jähriger rast Kontrolle in Bad Camberg davon

Ein 19-Jähriger ist in Bad Camberg vor einer Polizeikontrolle geflüchtet und hat dabei sogar einen Streifenwagen gerammt. Zum Glück gab es keine Verletzten. Der junge Mann muss aber nun mit ernsthaften strafrechtlichen Konsequenzen rechnen.

Symbolbild
Symbolbild
Foto: dpa
Das ist geschehen: Eine Streifenwagenbesatzung will am Mittwochnachmittag im Mühlweg einen grünen BMW anhalten und kontrollieren. Der Fahrer missachtet jedoch die Anhaltezeichen der Beamten und rast davon. Als die Polizisten die Verfolgung des flüchtigen Fahrzeugs aufnehmen, düst der BMW-Fahrer so rücksichtslos und rasant durch die Stadt, dass es an ein Wunder grenzt, dass nichts Schlimmeres passiert.

Die wilde Hatz führt bis in die Obertorstraße, wo der BMW mit einem Streifenwagen kollidiert. Davon unbeeindruckt setzt der 19-Jährige seine Fahrt fort, bis das mit drei Personen besetzte Auto im Holunderweg endgültig gestoppt werden kann.

Bei der Durchsuchung des BMW erschnüffelt ein Polizeihund eine geringe Menge Drogen. Der 19-Jährige und die 18 und 20 Jahre alten Mitfahrerinnen werden zwecks weiterer polizeilicher Maßnahmen mit auf die Dienststelle genommen. Bei dem 19-Jährigen wird eine Blutentnahme durchgeführt, sein Führerschein wird sichergestellt.