Archivierter Artikel vom 04.07.2021, 11:59 Uhr
Limburg

Künftig alles unter einem Dach: Caritas fasst Fachdienste im Ferdinand-Dirichs-Haus in Limburg zusammen

Das Ferdinand-Dirichs-Haus in Limburg ist seit Juli zentraler Ort der Beratungsdienste des Caritasverbands für den Bezirk Limburg. Die Migrationsfachdienste, die sich bisher am Neumarkt befanden, erhalten hier ihren neuen Standort. Geschäftsführung, Verwaltung und Personalabteilung ziehen in die „WerkStadt“ um.

Dem Ferdinand-Dirichs-Haus am Bahnhof in Limburg kommt eine zentrale Funktion zu.
Dem Ferdinand-Dirichs-Haus am Bahnhof in Limburg kommt eine zentrale Funktion zu.
Foto: Caritas

Wegen des Umzugs schließen alle Beratungsdienste im Ferdinand-Dirichs-Haus (Schiede 73) und im Integrationszentrum (Neumarkt 7) vom 1. bis 9. Juli. Ab Montag, 12. Juli, sind die Mitarbeiter dann wieder in der Schiede 73 für Ratsuchende da und unter den bekannten Rufnummern sowie E-Mail-Adressen erreichbar. Informationen zur Beratung und Terminvereinbarung gibt es unter der zentralen Rufnummer 06431/20050.

„Im Beratungszentrum können wir den Menschen besser, schneller und unbürokratischer helfen“, freut sich Frank Mach, Abteilungsleiter Soziale Dienste. „Durch die räumliche Nähe der einzelnen Dienste bündeln und vernetzen wir die Kompetenz der Mitarbeitenden, die beispielsweise Experten für soziale Sicherung, Migration und Integration sind oder Erfahrung mit Kindererziehung und psychologischer Beratung haben.“

Auch die Klienten haben nun kurze Wege und können sich mit unterschiedlichen Fragestellungen an eine zentrale Stelle wenden – zum Beispiel bei finanziellen Problemen oder Schulden, während und nach der Schwangerschaft, im Asylverfahren und bei Zuwanderung, in Aspekten der Integration, bei familiären und Erziehungsproblemen sowie in Lebens- und Ehekrisen. Für Menschen mit Hörbeeinträchtigung gibt es ebenfalls Angebote. Im Erdgeschoss des Hauses befindet sich der Caritas-Anziehpunkt, wo gebrauchte Kleidung und Haushaltswaren für wenig Geld erhältlich sind.

Geschäftsführung, Verwaltung, Personalabteilung sowie die Abteilungsleitungen und Stabsstellen des Verbands sind wegen des Umzugs in die WerkStadt vom 30. Juni bis 6. Juli nicht erreichbar. Die Adresse lautet künftig Bahnhofsplatz 1 a. Die Telefonnummern und E-Mail-Adressen bleiben gleich.