Hahnstätten

Kreatives, Sport und Computer in Hahnstätten: Tag der offenen Tür der Realschule plus

Viele Eltern stehen aktuell wieder vor der schwierigen Frage der Schulwahl für ihre Kinder. Oftmals geht es um die Frage: Gymnasium oder Realschule plus? Eine große Hilfe sind die Tage der offenen Tür an den Schulen in der Umgebung.

Von Christopher Kahl
Lesezeit: 2 Minuten
Dirk Olberts und Achim Lehnert freuen sich am Tag der offenen Tür, auch den neuen Medienraum der RiA präsentieren zu können.  Foto: Christopher Kahl
Dirk Olberts und Achim Lehnert freuen sich am Tag der offenen Tür, auch den neuen Medienraum der RiA präsentieren zu können.
Foto: Christopher Kahl

„Nachdem Tage der offenen Tür (TdoT) in Zeiten der Corona-Pandemie nicht stattfinden konnten, freut sich die Realschule plus im Aartal (RiA), alle Interessierten am Samstag, 28. Januar, begrüßen zu können“, erklärte der Schulleiter Achim Lehnert im Rahmen eines Pressetermins.

Schulleiter Lehnert wirbt dabei nicht nur mit dem Konzept der „integrativen Realschule“ mit Kurssystem statt starren Bildungsgängen und dem ausgereiften Konzept der freiwilligen Ganztagsschule, sondern bietet den interessierten Schülerinnen und Schüler zudem ein großes und vielfältiges Angebot. Neben den klassischen Wahlpflichtfächern stellt das Feuerwehrwesen einen einzigartigen Bestandteil im Wahlpflichtfachbereich dar. Für Ganztagsschülerinnen und -schüler und zum Teil auch im Halbtagsbereich stehen zahlreiche AGs (unter anderem Gemüse-Ackerdemie, Robotics, Lego-Education‚ Mofa-Führerschein, Keramik, Malerei, Basketball) und Mittagspausenangebote (zum Beispiel Computer, Chillraum, Bücherei, Musik, Fußball) zur Auswahl.

„Unser Ganztagesangebot leistet einen bestmöglichen und verlässlichen Beitrag zur Vereinbarkeit von Schule, Familie und Beruf“, erläuterte Lehnert. Bis hoch zur Klasse 9 liegt der Anteil der freiwilligen Ganztagsschüler in jeder Klassenstufe bei circa 60 Prozent. Stolz ist der Schulleiter darüber hinaus auf die Digitalausstattung mit modernen digitalen Tafeln in allen Räumen, zwei PC-Räumen und weit über 100 iPads. Der neu geschaffene Medienraum ermöglicht die Erstellung von Lernvideos mit Green-Screen und hochwertiger Aufnahme- und Bearbeitungstechnik.

Einen großen Stellenwert genießt in der RiA die Berufsorientierung und -beratung. „Dafür stehen auch VR-3D-Brillen zur Verfügung, die beispielsweise digitale Firmenrundgänge zur Berufsorientierung bieten“, so Lehnert weiter. Auch diese Brillen können am Tag der offenen Tür getestet werden. „Die RiA möchte die neuen digitalen Ideen aufgreifen und vermehrt im Schulalltag nutzen“, so Lehnert. Hierzu zählt ab Sommer ebenso die Nutzung des „Digitalen Klassenbuches“ via Webuntis.

Ein weiteres neues Angebot für die 5. Klassen stellen „Profiltage“ dar, die analog zu Profilklassen an anderen Schulen die Möglichkeit bieten, einen besonderen persönlichen Schwerpunkt zu wählen. Die Schülerinnen und Schüler wählen aus den Bereichen Sport, Natur oder Umwelt und Medien einen Schwerpunkt, in dem sie an drei Unterrichtstagen pro Halbjahr projektartig unterrichtet werden. Auch außerschulische Lernorte sind hierbei verstärkt eingebunden. Weiterhin präsentieren sich Schulelternbeirat, Förderverein und die sehr aktive Schülervertretung mit einem eigenen Waffelstand – die Erlöse werden an die Obdachlosenhilfe Limburg gespendet.

Lehnert wirbt um Schülerinnen und Schüler entlang der Aar. „Mit der Erweiterung des Linienbündel Aartal um die Buslinie 566 und 570 ist die ganze Aarschiene von Diez bis Aarbergen-Michelbach super angebunden.“

Der Schulleiter ließ auch nicht unerwähnt, dass die RiA seit diesem Schuljahr eine zertifizierte Erasmus-Schule ist. „Ein Hauptziel von Erasmus+ im Schulbereich ist es, Schulen dabei zu unterstützen, internationale Austausche zu organisieren und Auslandsaufenthalte für möglichst viele Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte zu ermöglichen. Hierzu zählen auch individuelle Auslandsaufenthalte, die so auch für Schülerinnen und Schüler mit geringen finanziellen Mitteln realisierbar werden.“

Am Ende gab der Schulleiter noch bekannt, dass die RiA aktuelle Aktionen und Unterrichtseinblicke „sehr aktiv“ in den sozialen Medien (Facebook & Instagram) publiziert und die Basis-Informationen weiterhin auf der Schul-Webseite bereitstellt. Christopher Kahl

Archivierter Artikel vom 21.01.2023, 06:00 Uhr