Archivierter Artikel vom 21.10.2014, 13:47 Uhr
Hünfelden

Hund beißt Mann Fingerglied ab

Zwei Männer sind in Dauborn vom eigenen Hund verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei vom Dienstag war am Sonntagabend ein Mann in der Friedrichstraße zum Rauchen auf die Straße gegangen. In dem Moment lief eine Frau mit ihrem Hund an dem Anwesen vorbei. Der Labrador-Mischling des Rauchenden rannte auf die Straße und verbiss sich mit dem Hund der Frau. Der 34-jährige Besitzer des Labradors und sein Vater (56) gingen dazwischen, wobei dem 56-Jährigen ein Fingerglied der rechten Hand abgebissen wurde. Sein Sohn erlitt Bissverletzungen am Oberschenkel. Nach erster Versorgung durch den Rettungsdienst wurde der 56-jährige mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Wiesbaden gebracht.