Archivierter Artikel vom 26.01.2022, 07:33 Uhr
Diez

Hochkarätiges Programm bei Oraniensteiner Konzerten: Stradivari-Weltstar gastiert im Schloss

Am kommenden Sonntag, 30. Januar, laden die Oraniensteiner Konzerte um 17 Uhr zu einem außergewöhnlich hochkarätig besetzten Konzert der internationalen Spitzenklasse ins Schloss Oranienstein ein.

Er ist einer der großen Könner an der Violine: Ray Chen. Der US-Amerikaner wird eine wertvolle Stradivari im Schloss Oranienstein erklingen lassen.
Er ist einer der großen Könner an der Violine: Ray Chen. Der US-Amerikaner wird eine wertvolle Stradivari im Schloss Oranienstein erklingen lassen.
Foto: Veranstalter

Das Konzert findet in der Serie „Stradivari Collection“ statt und wird vom 32-jährigen US-amerikanischen Geiger Ray Chen und seinem Klavierpartner Julien Quentin gestaltet. Das Programm umfasst Höhepunkte der Literatur für Violine und Klavier. Vor dem Konzert findet um 16 Uhr außerdem ein Publikumsgespräch mit den Künstlern statt.

Ray Chen spielt auf der Stradivarius Violine „Samazeuilh“ (1735) aus dem Besitz der Nippon Music Foundation. Der zu den international führenden Violinvirtuosen zählende Geiger mit australisch-taiwanesischen Wurzeln gewann im Jahr 2008 den ersten Preis beim internationalen Yehudi-Menuhin-Wettbewerb und im Jahr darauf den ersten Preis beim Königin-Elisabeth-Wettbewerb in Brüssel. Seitdem hat er in nahezu allen großen Sälen mit den bedeutendsten Orchestern der Welt gespielt.

Julien Quentin wird zusammen mit Ray Chen auftreten und am Klavier für Begeisterung sorgen.
Julien Quentin wird zusammen mit Ray Chen auftreten und am Klavier für Begeisterung sorgen.
Foto: Julien Mignot

Seinen kongenialen Klavierpartner hat der Sony-Exklusivkünstler in dem Pianisten Julien Quentin gefunden. 1974 in Paris geboren, begann dieser sein Studium am Konservatorium in Genf bei Alexis Golovin, erwarb im Jahr 2002 das Künstlerdiplom bei Emile Naoumoff in Bloomington und schloss 2003 sein Studium bei György Sándor ab.

Auf dem Programm stehen neben Ludwig van Beethovens Violinsonate Nr. 8 in G-Dur, op. 30 und Igor Strawinskys Divertimento aus der Suite „Le Baiser de la Fée“ (Der Kuss der Fee) berühmte Virtuosenstücke für Violine und Klavier. So erklingen in Oranienstein auch die Ungarischen Tänze Nr. 7 und 17 von Johannes Brahms, die Zigeunerweisen, op. 20 von Pablo de Sarasate und die hochvirtuose „Teufelstriller-Sonate“ von Giuseppe Tartini.

Gemäß dem genehmigten Corona-Hygiene-Konzept findet das Konzert unter hohen Hygieneanforderungen mit Maskenpflicht statt. Besucherinnen und Besucher sind mit dem Status „2 G Plus“ zugelassen und müssen über ein Impfzertifikat verfügen, das eine vollständige (dreifache) Impfung belegt. Genesene oder zweifach Geimpfte mit einem 2 G-Zertifikat können jeweils durch einen Corona-Schnelltest direkt vor dem Konzert im Schloss (nach Voranmeldung bei der Touristinformation Diez) oder durch einen tagesgültigen Antigen- oder PCR-Test Zutritt bekommen.

Informationen und Eintrittskarten sind bei der Tourist-Information Diez unter Telefon 06432/954 32 11 erhältlich.