Lohrheim

Großen Respekt vor den Bergen gewonnen

Der 27-jährige Lohrheimer Marc-André Kubitza war Ende vergangenen Jahres auf der „Tour seines Lebens“. Während der Otto-Normal-Verbraucher seinen Jahresurlaub gepflegt in Mitteleuropa am Meer oder in den Bergen verbringt, geht der leidenschaftliche Jäger Kubitza, der sich auch im Hegering engagiert, lieber auf Abenteuerreise. Als naturverbunden und sportlich aktiv ist er für abenteuerliche Erlebnisse besonders empfänglich. Nun führte ihn das Abenteuer gemeinsam mit seinem Onkel Thomas aus Holzheim und zehn weiteren Personen aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz an den Rand des Himalajas. Ziel der Reisegruppe war der Dhaulagiri in Nepal. Als westlichsten 8000er Nepals sieht man den Dhaulagiri bereits vor der Ankunft in Kathmandu beim Landeanflug aus dem Flugzeug. Die markante Gestalt des 8167 m hohen Berges bestimmt das Panorama des abwechslungsreichen und anspruchsvollen Zelttrekkings. Die Region zählt zum kulturellen Welterbe der Unesco.

Rolf Kahl Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net