Archivierter Artikel vom 11.08.2017, 13:19 Uhr
Plus
Rhein-Lahn

Flucht ins Jammertal: Verirrtes Rind muss Jäger nicht fürchten

Im Fall des Rinds, das im Jammertal gesichtet wurde und das nach einem 20 Meter tiefen Sturz kurz benommen liegen blieb, dann aber im Wald verschwand, hat sich nun der Kreisjagdmeister zu Wort gemeldet. Rüdiger Klotz bestätigte, was die Polizeiinspektion Bad Ems bereits gegenüber unserer Zeitung erklärt hatte: „Ein Jäger darf sich ohne besondere Genehmigung gar nicht um die Kuh kümmern.“

+ 1 weiterer Artikel zum Thema