Archivierter Artikel vom 16.08.2022, 06:00 Uhr
Holzheim

Ferienspaß für Kinder: Besuch bei den Alpakas

Im Rahmen des Sommerferienprogramms der Verbandsgemeinde Diez hatte die Gemeindebücherei Holzheim zu einem Besuch bei den Alpakas eingeladen. Die Holzheimerin Silke Nink ist begeisterte Alpaka-Liebhaberin. Ihre Herde auf den Weiden der Holzheimer Gemarkung wächst von Jahr zu Jahr.

Die Alpakas ließen sich bereitwillig von den jungen Besuchern mit schmackhaften Möhren füttern.
Die Alpakas ließen sich bereitwillig von den jungen Besuchern mit schmackhaften Möhren füttern.
Foto: privat

Sie erklärte sich auf Anfrage der Gemeindebücherei sofort bereit, während des Sommerferienprogramms interessierte Kinder näher an Alpakas heranzuführen. Am Freitag trafen sich 20 Kinder und 17 Erwachsene in der Gemeindebücherei Holzheim. Dort wurden sie von den Büchereimitarbeiterinnen Gudrun Waldforst und Rosie Meyer begrüßt.

Gudrun Waldforst stimmte die Kinder mit einer spannenden Geschichte über Lamas auf den Besuch bei den Alpakas ein. Gemeinsam ging man dann zu den Alpakas auf die Weide an der Aar. Dort wurde die Gruppe von Silke Nink und einer Freundin erwartet.

Viele Fragen beantwortet

Silke Nink erzählte Wissenswertes über ihre Alpakas, unter anderem auch, dass die Hitze den Tieren nichts ausmacht und beantwortete auch diverse Fragen der Kinder. Meist wurde gefragt, wie das mit dem Spucken der Tiere ist. Dazu sagte Silke, dass das Spucken keine böse Absicht ist, sondern auch ein Kommunikationsmittel der Tiere untereinander, mit der die Rangfolge innerhalb der Alpakaherde geklärt wird.

Die Kinder durften die Alpakas auch mit „Leckerlis“ (Möhren) füttern, was allen viel Spaß machte. Zu bemerken ist, dass sich auf dieser Weide nur männliche Alpakas befanden.

Jungtier ist eine Woche alt

Dann ging es weiter zur Weide, auf der die Muttertiere mit ihren Jungen waren. Das jüngste Tier kam eine Woche zuvor zur Welt, und Silke nahm es auf den Arm, sodass die Kinder es streicheln konnten. Nachdem die Kinder auch die anderen Alpakas auf dieser Weide füttern durften, hatte Silke Nink noch eine Überraschung bereit. Jedes Kind bekam einen kleinen Stoffbeutel, gefüllt mit Alpakawolle, und eine Ansichtskarte, auf denen die Tiere zu sehen sind. Die Gemeindebücherei Holzheim bedankt sich bei Silke Nink ganz herzlich für diesen schönen Nachmittag. red