Archivierter Artikel vom 05.08.2010, 15:04 Uhr
Diez

Einsatz führt von der Lahn an den Hindukusch

Das Sanitätskommando II hat bei einem Empfang im Diezer Schloss Oranienstein die Bedeutung des Sanitätsdienstes in Afghanistan betont. Dabei ging es um die „Operational Mentoring and Liaison Teams“ (OMLT), deren Soldaten als Ausbilder und Betreuer der afghanischen Armee eingesetzt werden.

Diez – Das Sanitätskommando II hat bei einem Empfang im Diezer Schloss Oranienstein die Bedeutung des Sanitätsdienstes in Afghanistan betont. Dabei ging es um die „Operational Mentoring and Liaison Teams“ (OMLT), deren Soldaten als Ausbilder und Betreuer der afghanischen Armee eingesetzt werden.

Admiralarzt Dr. Michael Knabe und Oberst Ulrich Kirsch, der Bundesvorsitzende des Deutschen Bundeswehrverbandes, unterstrichen die große Wichtigkeit dieser Einsätze. Die Diezer Soldaten brauchen neben dem Mut für die lebensgefährliche Mission auch viel Fingerspitzengefühl, um sich in die fremde Kultur hineinversetzen zu können.

Mehr dazu lesen Sie in der Freitagausgabe der Rhein-Lahn-Zeitung.